Menu

Börsenspiel

  • Geschrieben von Friedrich Giese

Börsenspiel                                                                             

Das diesjährige Börsenspiel ist beendet. Aus den Klassen 9a, b und c der HS, der 10H und der 10R1 und 10R2 nahmen wieder jeweils 2 bis 3 Gruppen am diesjährigen Börsenspiel der Raiffeisenbanken teil.

An unserer Schule wird das Börsenspiel seit 18 Jahren in Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Scharrel eG angeboten. Teilnehmer waren zunächst SchülerInnen der 10. Klassen der Realschule, seit dem Jahr 2002 auch interessierte SchülerInnen der Klassen 9 und 10 der Hauptschule.
Die teilnehmenden Klassen werden in Gruppen von 5 bis 6 Mitspielern eingeteilt, geben ihrer Gruppe meistens ziemlich ausgefallene Namen und bestimmen einen Schüler, der seine Gruppe nach außen vertritt. Dieser Schüler muss die Kaufaufträge, welche die Gruppe bei der Filiale der Raiffeisenbank in Ramsloh abgibt, gegenzeichnen.
Jeder Gruppe, die am Börsenspiel teilnimmt, wird ein fiktives (nur scheinbares) Depot mit 50.000 € zugeteilt. Mit diesem Geld können die SchülerInnen eigenverantwortlich ausgesuchte Börsenwerte kaufen und verkaufen, d.h. sie müssen in ihrer Freizeit Aktienangebote über eine Orderliste handeln, die sie online abgeben. Die Preisverleihung findet dann im außerschulischen Rahmen statt, wozu alle Abschlussklassen eingeladen sind und gratis bewirtet werden. Und die Prämien - s. auch den Scheck für die Schule, den Herr Broek auf zweien der Bilder in der Hand hält  - werden mit echtem Geld ausgezahlt!

 

Inzwischen stehen die Sieger fest

Fünf von acht Gruppen mit insgesamt 80 Teilnehmern, die in der Laufzeit des Spieles (ca. 6 Wochen) am erfolgreichsten spekuliert hatten, wurden während einer besonderen Veranstaltung im Landgasthof Dockemeyer am 27.03.2009 mit Geldpreisen und Urkunden durch den Leiter des Börsenspiels, M. Ortmann, Vermögensberater der Raiffeisenbank eG Scharrel, ausgezeichnet
 
 

1. Platz   "Wild Hamsters" (150€)

2. Platz:  "Girly-Power" (100€)

3. Platz:   "Schokoladenplayboys" (75€)

Sonderpreis: Julian Ostendorf (Gewinnspiel zum aktuellen Stand des DAX)

 

Die Plätze 4 und 5 belegten "Die Spaßgesellschaft" (50€) und "Die klebrigen Banditen" (30€).  "Die Immigranten" und "Tilmans Toasty" gingen leider leer aus. Dass es keines der Teams geschafft hatte, einen Gewinn zu erzielen, führte Ortmann auf die erschwerten Bedingungen durch die aktuelle Finanzkrise zurück. Immerhin hätten die Siegerteams bei ihren Transaktionen nur geringe Verluste (zwischen 58€ und 194 €) erlitten und alle Beteiligten hätten marktwirtschaftliche Zusammenhänge näher kennengelernt.

 

Bilder von der Siegerehrung

 













 

 

Anschrift & Kontakt

Schulzentrum Saterland
Schulstraße 3
26683 Saterland / Ramsloh

Tel.: 04498 / 70 685-10
Fax: 04498 / 70 685-20

eMail: info@schulzentrum-saterland.de
Kontaktformular: Kontaktformular aufrufen

Verwaltung & Ansprechpartner

Nachrichten

Aktuell bearbeitet

Meist gelesen